Dreamcaretex-Das Matratzenschutz Programm


Top Angebote
Unsere Bestseller

News

Matratzenschoner wie waschen
09.09.2017 09:35 | Kommentare 0
Matratzenbezug waschen: Temperatur und DrehzahlWenn der Bezug aus Baumwolle besteht, dann lässt er sich in der Regel bei 60°C waschen und bei einer nicht zu hohen Drehzahl schleudern. Aber es mehr ...
Matratzenschoner wie oft waschen
09.07.2017 08:59 | Kommentare 0
Zu häufiges Waschen hat  eine vorzeitige Abnutzung des Materials zur Folge , was letztendlich zu einer Einschränkung der Funktionalität führen könnte.Einige Matratzenbezüge enthalten Extrakte von mehr ...
Matratzenschoner wie rum
01.05.2017 00:00 | Kommentare 0
Es gibt Verschiedene Ausführungen Sommerseite mit Winterseite,in den meisten fällen kann man es erkennen wenn Eckgummis dran sindoder ein Reißverschluß.Am Artikelbild kann man sich mehr ...

_____________________________________________________________________________________________________________________

Wozu braucht man einen Matratzenschutz überhaupt?

Beim Matratzenkauf werden gerne Zubehörartikel wie Matratzenbezug und Matratzenschutz mit verkauft, allerdings stellt sich so mancher Kunde die Frage, ob dies sinnvolles Zubehör oder nur Kostentreiberei ist. Die Antwort liegt wie so oft irgendwo dazwischen. Eine hochwertiger Matratzenschutz hat durchaus einen Sinn, und auch der Matratzenschutz Wasserdicht sowie für Allergiker ist eine sinnvolle Investition. Allerdings nur, wenn es sich um hochwertige Ausführungen handelt.Auch grade der matratzentopper sollte geschütz werden.

Wir unterscheiden da in vier verschiedenen Klassen:

  • Matratzenschutz Standard
  • Matratzenschutz mit Wasserdicht
  • Matratzenschutz für Allergiker
  • Matratzenschutz für matratzentopper
______________________________________________________________________________________________________________________

Ein billigen Matratzenschutz kann mehr schaden als nützen

Das wichtigste Kriterium für die Qualität von Matratzenschutz und Matratzenauflagen ist, wie atmungsaktiv diese sind. Billige Ausführungen, die beispielsweise den Nässeschutz gewährleisten, dafür die Belüftung der Matratze selbst aber stark einschränken, können leicht Schimmelbildung an der Matratze verursachen. Dieser muss nicht immer an der Oberfläche der Matratze entstehen, so dass er lange unbemerkt bleiben kann. Bei jeder Belastung der Matratze werden dann aber Pilzsporen wie mit einem Blasebalg in der Raumluft verteilt – das ist alles andere als ein gesundes Raumklima.

______________________________________________________________________________________________________________________

Die Matratzenschutz verändert den Härtegrad der Matratze

Da die Auflage ein anderes Verhalten bei Belastung zeigt als die Matratze selbst, erscheint diese umso härter, je dicker die Auflage ist. Das kann bei preiswerten Matratzen durchaus ein wünschenswerter Effekt sein, da sich so eine bessere Körperunterstützung während des Schlafs erreichen lässt und keine so ausgeprägte Kuhlenbildung mehr stattfindet. Auch die Matratzenoberfläche wird durch die Auflage gegen Reiben und Scheuern geschützt, die Lebensdauer der Matratze erhöht sich dadurch also.Bei hochwertigen Matratzen, die schon einen gewissen Härtegrad aufweisen können, empfiehlt sich dann entsprechend eine möglichst hochwertige, dünne Ausführung, damit die Matratze nicht unkomfortabel hart wird.

______________________________________________________________________________________________________________________

Verbesserte Hygiene durch Matratzenschutz

Als Puffer zwischen Matratze und Schläfer bietet der Matratzenschutz auch aus hygienischer Sicht einige Vorteile. Sie verhindert, dass Feuchtigkeit und Hautschuppen  bis zu 1,5 Gramm pro Nacht in die Matratze einwandern und entzieht so Hausstaubmilben, Pilzen und anderen Mikroorganismen einen erheblichen Teil deren Lebensgrundlage. In der Waschmaschine lassen sie sich gut reinigen, in der Regel sind sie sogar kochfest. Damit verbessert sich das Schlafklima nicht nur für Allergiker deutlich.

______________________________________________________________________________________________________________________

Bei Inkontinenz schützt die Matratze eine spezieller Matratzenschutz Wasserdicht

Das Thema Inkontinenz wird gerne totgeschwiegen, die Betroffenen fühlen sich oftmals ihrer Selbstbestimmtheit beraubt und in die frühe Kindheit zurückversetzt. Sie empfinden tiefe Scham und sind peinlich berührt. Daraus ergibt sich oft eine Verdrängung der Probleme, was einen Teufelskreis entstehen lässt. Ganz besonders betroffen sind dabei Sitzmöbel und vor allem die Matratze, da diese nur schwer oder gar nicht zu reinigen sind, wenn ein Malheur passiert. Zwar gibt es spezielle Erwachsenenwindeln, deren Komfort ist allerdings naturgemäß sehr begrenzt, und im Falle eines Falles kann trotzdem etwas daneben gehen.

______________________________________________________________________________________________________________________

Hygiene und Komfort bei Inkontinenz dank eines hochwertigen Matratzenschutz

Hier kommen Matratzenschutz Wasserdicht ins Spiel. Diese bestehen aus einer wasserundurchlässigen Schicht in der Mitte und atmungsaktiven Polsterschichten darunter und darüber. Dieser Aufbau sorgt dafür, dass die Matratze nachhaltig vor Schmutz und Feuchtigkeit von oben geschützt wird, ohne dabei die Belüftung der Matratze mehr als unbedingt notwendig einzuschränken.

Während der Nacht nimmt die obere Polsterschicht austretende Flüssigkeit auf und sorgt so für möglichst ungestörten Schlaf trotz Inkontinenz. Der Matratzenschutz kann dann leicht in der Waschmaschine gereinigt werden, in der Regel sind die Auflagen sogar kochfest, was für hygienische Verhältnisse sorgt. Da es etwas dauert, bis die Auflage vollständig durchgetrocknet ist, empfiehlt es sich, gleich mehrere Matratzenauflagen anzuschaffen, damit immer ausreichend viele saubere Auflagen zur verfügung sind.

______________________________________________________________________________________________________________________

Eine gute Auflage bietet neben Hygiene auch Schutz für die Matratze

Neben den hygienischen Aspekten schützt ein Matratzenschutz auch die Matratze darunter, da sie diese vor Abnutzung durch Reibung und Scheuern bewahrt. Nach unten hin wird dieser Schutz durch einen Matratzenschutz komplettiert, der als Puffer zwischen Latten- oder Rollrost und der Matratze fungiert. Wichtig ist hier ebenfalls die Auswahl einer gut atmungsaktiven Ausführung, damit sich keine Feuchtigkeit ansammeln kann, was sonst früher oder später zur Schimmelbildung an oder in der Matratze führt.

______________________________________________________________________________________________________________________

Molton was ist das für ein Material

Molton ist ein Gewebe das meist aus reiner Baumwolle in Leinwandbindung angefertigt und auf beiden Seiten aufgeraut wird, dadurch ist die Bindung nicht mehr zu erkennen. Der Name leitet sich von dem französischen Begriff "Molleton" ab und heißt übersetzt so viel wie weiches Baumwollgewebe. Die Einsatzbereiche für Molton sind breit gefächert, von der Matratzenauflage über die Tischunterlage bis hin zum Bühnenvorhang.